Geschirrspüler mit Zeolith-Trocknung: Was steckt hinter der neuen Technik?

Normale Spülmaschinen verwirtschaften viel Wasser und Strom. Ein umweltfreundliches Mineral namens Zeolith trocknet jedoch erfreulich energieeffizient.

Bei herkömmlichen Geschirrspülern sollte man die Türen nicht direkt nach Programmende öffnen, da das Geschirr ansonsten noch nass und zu heiß zum Anpacken ist. Dass es auch anders geht, zeigen Zeoltih-Spülmaschinen: Das Türöffnen weckt keine Dampfbadgefühle, Plastikgeschirr ist rappeltrocken und bei allenfalls 35 °C lassen sich Teller und Töpfe unbedenklich anfassen. Ferner reduziert die Zeolith-Trocknungstechnik auch noch den Strom- und Wasserbrauch.

Funktionsweise der Zeolith-Trockung

Die Zeolith-Trocknungstechnik macht sich die chemischen Eigenschaften von gut einem Kilo Zeolith-Kügelchen zunutze. Diese können bis zu 500 ml Wasser einlagern und erhitzen sich unterdessen auf gut 235 °C. Am Spülgangende benötigen Zeolith-Spülmaschinen daher keinerlei elektrische Heizstäbe mehr, um das Geschirr zu trocknen. Ein kleiner Ventilator genügt, um die Feuchtigkeit aus dem Innenraum durch das mit Zeolith-Kügelchen gefüllte Edelstahlsieb, das im Geräteboden eingelassen ist, zu blasen. Die aufgenommene feuchte Luft wird getrocknet und erwärmt und gleitet so erneut am Geschirr vorüber und nimmt die nächste Fuhre Feuchtigkeit mit. Nach Programmende verharrt das Wasser bis zum nächsten Spüleinsatz in den Kügelchen. Bei Neustart heizen die Zeolithe erneut auf und geben das erwärmte Wasser wieder frei. Verschleißerscheinungen treten hierbei nicht auf.

An der Zeolith-Trocknung ist - mit Ausnahme langer Programmlaufzeiten von rund zweieinhalb Stunden - nichts zu kritisieren.

Hinweis: Die aktuellen Testsieger der Stiftung Warentest, die Bosch SMV69M80EU und die baugleichen Modelle Neff GV 669 (S51N69X3EU) und die Siemens SN66M089EU sind allesamt mit der Zeolith-Trocknungstechnologie ausgestattet.

(via)

21 comments

12
Nov

ja wir als kunden haben schon

ja wir als kunden haben schon augenwischerblätterverschleiß. nachdem einfach festgesetzt wird, das strom und wasserverbrauch reduziert wird, frage ich mich wo, und wo die zahlen dazu sind. 10 minuten herkömmlicher heizstab gegen eine stunde luftgebläse. und wieviel wasser bleibt wie lange warm in den kügelchen? bis zum nächsten spülgang? eines ist sicher. die geräte werden nicht langlebiger durch mehr technik. mein alter neff wird jetzt doch repariert. da er mit klasse a nur o,5 kwh und 2 liter mehr wasser verbraucht als die bekos, aegs und siemense, die ich für 400 bis 500 euro mit klasse a++ kaufen kann. und in derselben klasse gibt es noch bis zu 500 liter waserberbrauchsdifferenz. klasse. mal weniger laufen lassen und mal dasselbe glas vom früshtück zum mittag verwenden, das spart mehr als zellulose xl und passendem kundendienst

9
Nov

klingt doch super

Wenn das ganze tatsächlich so energiesparend ist, dass ist das sicherlich eine gute Sache für die Zuzkunft. Wir als Bürger sollen ja schließlich Strom sparen...

 

Wenn das ganze finanziell noch ein wenig attraktiver wird, dann gerne. (:

9
Nov

Tolle Neuerung

Ich finde die Neuerung allgemein sehr gut und werde mir überlegen, eine solche Spülmaschine anzuschaffen. Wir achten bei uns im Haushalt sehr auf den Energieverbrauch - vor allem auch aus Gründen der Nachhaltigkeit. Letztes Jahr haben wir uns deshalb auch einen neuen energiesparenden Staubsauger zugelegt und wollen weitere Geräte nach und nach austauschen.

 

 

LG Jannik

5
Okt

Alternative Spümaschinen

Hallo,

Die Spülmaschinen Hersteller sind auf der Suche nach Kostensparende Maßnahmen bei der Herstellung. Die  Zeolith-Trocknung ist einer der Versuche zur Energiesparung. Ob es gelingt ist unklar wie man es an den Kommentaren lesen kann. Bzw es ist an den Endverbraucher nicht angekommen.  Bei sowas bedarf es an Zeit.

 

Eine weitere alternative für kleinere Haushalte bis 2 Personen sind single Spülmaschinen.

Info: http://www.single-spuelmaschinen.de.

VG

Denis

27
Aug

Top!

Echt ne gute Sache :-) Die neusten Maschinen haben aber so oder so nen ganz guten Energiewert. Man kann sich im Vergleich zu früher kaum beklagen!

25
Aug

Was für ein Schrott

Bosch Spüler vor drei Jahren gekauft um € 599.

Zeolith-System ist nun kaputt - Reparaturkosten: € 600

Nie wieder Bosch, Siemens, Neff ...

Finger weg von Geräten mit dieser Technologie 

13
Aug

Und noch mal Zeolith, dieses Mal Neff

Auch bei unserer Maschine (Neff, baugleich Siemens) ist nach drei Jahren die Zeolithtrocknung defekt. Das Geschirr ist nass nach 2 1/2 Stunden Programm. Sind sehr enttäuscht und würden dieses System nie wieder kaufen.

1
Jul

Zeolith-Technologie

Die Trocknung ist super, wenn sie denn funktioniert, bei mir ist die Zeolith-Technologie defekt,sprich ein Ventilator funktionioniert nicht mehr. Reperaturkosten in Höhe von 320 €.

Ich würde die Finger von der Technologie lassen. Ich kann jetzt meinen teuren Geschirrspüler nur noch im speed Modus verwenden oder muss eben die obige Summe investieren. Nie wieder Siemens Zeolith!!!

15
Jul

Dem kann ich nur

Dem kann ich nur zustimmen!
Wir hatten eine Bosch SMI69M85EU (baugleich mit Siemens)
Zwei Wochen nach dem Kauf war der Zeolith Trockner schon defekt -> Nach über 2 Wochen Wartezeit bekamen wir eine Austauschmaschine.
Jetzt nach nur 4 Jahren ist der Zeolith Trockner wieder hinüber.
Kulanzreparatur: 240 Euro !
Jetzt steht eine Miele in der Küche und die Bosch bekommt der nette Schrotthändler der regelmäßig durch die Straße fährt.

19
Sep

Bei uns genau das gleiche Spiel...

Bei unserer Bosch ist nach knapp vier Jahren auch die Zelolith Heizung defekt. :(

21
Jun

Echt ne coole Sache

Echt ne interessante Sache :) Habs direkt mal meiner Frau erzählt ^^

27
Mai

Klingt alles etwas nach

Klingt alles etwas nach Augenwischerei, um auf den 'grünen'Zug aufzuspringen.

Was nutzt es mir, dass das Geschirr am Ende trocken und handwarm ist, wenn es dafür länger dauert? Dann kann ich auch warten, bis es abkühlt.

Udn energetisch ist es auch weitgehend Unsinn. Die Energie, die beim Entfeuschten vom Zeolith abgegeben wird (die Kondensations- und Bindungswärme des eingefangenen Wassers), geht am Ende so oder so verloren. (sonst würde das Geschirr ja wieder feucht und in Wasserdampf gehüllt.

Und zur Regenration muss ich genau diese Wärmemenge wieder hineinstecken (Heitzstab). Dass ich dann bereits heißes Wasser für den Spülprozess habe, verlagert den Energieverbrauch nur von einem Punkt auf den anderen.

Eine Energieersparnis ist nur dann zu erreichen, wenn das System präziser an den tatsächlichen Bedarf angepasst ist als bisherige Systeme. Und da kann es tatsächlich etwas punkten, da das Zeolith nur Wasser aufnimmt, das da ist, während die Standardtrockung in der Regel über das Zeil hinausschießt, da gar nicht getestet wird, wie viel Trockung eigentlich benötigt wird.
In der Praxis liegt die Ersparnis bei 1ct/Spülgang. (siehe Link von Klaus Braumann) Bei nur 100€ Kostenunterschied sind 10.000 Spülgänge nütig, damit sich das rentiert. Und es können leicht ein paar 100 Euro mehr sein.

Hygienisch ist das Zeolith-Prinzip kein Problem: Das Zeolith nimm nur das chemisch reine Wasser auf (Stichwort: Molekularsieb). Es ist kein Schwamm in herkömmlichen Sinne. Und bei der Wasseraufnahme wird es so heiss, dass es eventuelle Bakterien im Luftstrom abtötet.

Unterm Strich ist der 'green'-Aspekt reine Augenwischerei. Wer auf staubtrockenes Geschirr Wert legt und dafür länger wartet, bis die Maschine fertig ist, ist gut bedient - wenn er dafür den Mehrpreis zahlen will.

8
Feb

zeolith-trocknung, funktionsweise

Hi,

Wie wird eigentlich beim Start der Maschine das Wasser aus dem Zeolith ausgetrieben? Ist da ein Heizstab im Zeolithbehälter ?

mfg, Gast

 

 

11
Dez

Auch hilfreich

8
Aug

Wie soll das konkret Energie sparen?

Ich verstehe nicht ganz, wie mit dem Zeolith genau Energie gespart werden soll. Ob ich das Restwasser am Geschirr nach dem Spülgang verdampfe, oder dies vor dem nächsten Spülgang am Zeolithen tue, macht doch keinen Unterschied?

Und wie ist das aus hygienischer Sicht mit dem im Zeolith möglicherweise mal lange verweilendem Wasser?

11
Aug

Es wird Energie gespart, weil

Es wird Energie gespart, weil keine elektrischen Heizstäbe mehr benötigt werden um das Geschirr zu trocknen...

23
Apr

Zeolith sinnvoll?

Hallo zusammen.

Habe nun ein bisschen recherchiert und bin in diesem Artikel (http://www.energie-tipp.de/sparen/wohnen/4149246) darauf gestoßen, dass Zeolith-Spüler zwar teurer in der Anschaffung sind, dann aber genauso günstig trocknen wie "herkömmliche" Spülmaschinen (22 bzw. 21 Cent pro Spülgang). Stimmt das, kann mir einer etwas dazu sagen?

 

Danke und Grüße,

Klaus

20
Nov

Geschirrspüler

Leider bietet der Markt kein Gerät, das mir taugen könnte:

Innenraumvolumen zu klein. Töpfe, Pfannen, Backbleche, Grillroste, Schnellkochtöpfe usw. sind meist nicht in ausreichender Anzahl unterzubringen.

Der Reinigungserfolg bei den vorgenannten ist eher gering.

Die Dauer des Waschvorganges ist mit mehr als einer Stunde untragbar. Für mich ist der Energie- und Wasserverbrauch von sehr geringer Bedeutung. Wichtiger wäre mir: Entweder um 50% mehr Volumen, oder Verkürzung der Waschdauer auf max. 15 Minuten, bei generell besserem Reinigungsergebnis (Gewerbliche Geräte sind wesentlich rascher, aber fassen Körbeweise nur kleine Geschirrmengen, oder ihre Außenmaße sind für meine Küche zu groß).

Also, liebe Damen und Herren Konstrukteure, Laßt euch was einfallen: Ein Reinigungsprogramm für stark verschmutzte Metallteile auf Basis Festkörperbeschuß (Glas, Nußschalen). Gerätebreite vergrößern, Boiler einbauen, Umlaufpumpensiebe in das Abwasser rückspülen, Reinigungslösung mehrfach verwenden und mit UV-Licht keimtötend behandeln, Trocknung verbessern durch größeres Gebläse und Trocknung durch Heißluft, die dann an aktiven Kühlflächen (zB.: Peltierelemente) wirkungsvoll kondensiert ...

22
Nov

Klingt gut

Interessante Ansicht. Der Energiespar-Aspekt steht im kollektiv-grünen deutschen Gewissen natürlich ganz vorne (und in diesem Blog natürlich ganz besonders), aber in der Tat werden dadurch manche praktischen Aspekte total vernbachlässigt. Ich wünsche mir manchmal auch ein Kurz-Hochleistungsprogramm, aber ehrlicherweise brauche ich sowas höchst selten.

In den meisten Fällen komme ich mit der zwei-bis-drei-Stunden Variante ganz gut hin. Man kann so einen Geschirrspüler ja auch über Nacht laufen lassen... Und das Problem mit der Breite: Solange Küchen auf 60cm Breite pro Element quasi festgelegt sind, wird sich daran wohl nicht viel ändern.

10
Okt

endlich ist der Dampf weg

Ja, das is echt mal ne geile Erfindung. Wie hab ich das bitte gehasst, wenn man den Geschirspühler aufmacht und einem der Damp halbwegs das Gesicht verbrennt. Mit diesem Zeolith-Zeugs passiert das echt nicht mehr. Außerdem muss man wenigermit Geschirrhandtuch nacharbeiten und spart sich echt etwas Zeit. Langsam muss ich in meiner Küch echt nicht mehr selbst arbeiten, felt nur noch ein Roboter der das Geschirr vom Spüler in den Schrank räumt und Essen vom Kühlschrank in die Mikrowelle packt ;)

 

 

13
Nov

Bezüglich Deiner Anforderung,

Bezüglich Deiner Anforderung, in der Küche gar nichts mehr tun zu wollen: Wie wäre es, wenn Du auf Geschirrschränke verzichtest und direkt aus dem Geschirrspüler "lebst"? Ein Problem gelöst :-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img><br><p>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen